Chester Climbing – The Loadingzone

Am Samstag war ich mit Adventure Outings auf einem Kletterausflug. Wir sind zur selben Wand wie letztes Jahr gefahren. Aber diesmal sind dort nach uns noch fünf andere Menschen aufgetaucht, von denen einer, Jaydian, dort Routen setzt. Er schraubt Bolzen anm denen man dann leadclimbing praktizieren kann. Daher hatten wir diesmal ca 6 top rope Routen und konnten diese nach einigen netten Gesprächen mit den anderen Kletterern auch nutzen. Leider war der Stein am Anfang noch recht rutschig, weil es dort die letzten Tage noch geschneit oder geregnet hat. Er ist dann aber abgetrocknet als die Sonne rausgekommen ist. Die anderen Teilnehmer von dem Trip waren supernett und ich glaube, dass ich mit einigen davon bald im WREC-Center klettern gehen werde. Außerdem war Anthony wieder unser Tripleiter und hat mir versprochen bescheid zu geben, wenn sie die kommenden Wochenenden irgendwo klettern gehen, wo ich es auch schaffen könnte. Geschafft habe ich alle Routen die ich ausprobiert habe, darunter mehrere 5.8, 5.9 und sogar eine 5.10a. Ich bin also ziemlich stolz und habe mich heute morgen vor lauter Muskelkater im Rücken kaum bewegen können. Meine Arme bekomme ich jedenfalls kaum über Kopflevel.
Die Wand ist übrigens ca. 17 Meter (55 Fuß) hoch.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s