Feather Falls Dayhike

Heute bin ich mit Renata und John nach Oroville gefahren, um mich dort um 8 Uhr morgens mit Caitlin und Chaz zu treffen. Caitlin hatte die Woche über im Keramikstudio gesagt, dass sie am Wochenende gern wandern würde. Diese Idee habe ich natürlich gleich aufgegriffen und so sind wir heute von Oroville aus zusammen zum Parkplatz bei den Feather Falls gefahren. Das ist ein Wasserfall im Plumas Nationalpark. Das wir so früh dort waren war gut, weil es heute bis 31 Grad geben sollte. Zumindest in Chico, in den Bergen war es etwas kühler, aber dennoch warm.

Es ging vom Parkplatz aus zunächst steil bergab und bergauf bis wir die Aussichtsplattform erreicht hatten. Dort haben wir dann gegen 11:30 ein frühes Mittagessen gegessen. Das bestand hauptsächlich aus Snacks wie beef jerkey, Karotten, Ei, Käse und Trail Mix. Danach sind wir zu der Klippe gewandert, von der aus der Bach in die Tiefe stürzt. Auf dem Weg danach haben wir einige Campingplätze gesehen und ich habe beschlossen dorthin zu backpacken, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt bevor das Semester rum ist. Der Rückweg hat dann die verbleibende Zeit bis 2 Uhr in Anspruch genommen. Insgesamt sind wir 16 Kilometer gewandert, wobei es wirklich oft auf und ab ging. Anstrengend aber definitiv worth it! Als ich daheim angekommen bin musste ich erstmal ein kleines Mittagsschläfchen machen und habe dann Renata im Garten geholfen. Zum Abendessen gabs lecker Gemüserisotto und Salat.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s