Zitronen Linguine mit Prawns

Vor einiger Zeit habe ich Prawns (große Garnelen) gekauft, weil ich die zur Kokossuppe essen wollte. Die wurde dann aber irgendwie zu dünn und außerdem war Hähnchen drin, weswegen ich die Garnelen dann überflüssig fand. Ich hab sie eingefrohren und mir gedacht, dass mir sicher noch ein gutes Rezept einfallen wird, in dem ich sie verwenden kann. Und siehe da, heute war es dann so weit. Letzte Woche habe ich nämlich ein neues Rezept ausprobiert, dass ich in der Zeit gelesen hatte. Es war ein recht simples Butter-Zitronen Rezept für Nudeln. Aber simple Rezepte sind ja bekanntlich oft die Besten und so habe ich es ausprobiert und war begeistert. Mit einigen Abwandlungen hier nun mein Rezept mit besagten Garnelen:

Zutaten für die Nudeln (1 große oder zwei sehr kleine Portionen):

∗ 130 g Linguine
∗ etwas Salz für das Wasser
∗ 1 fein gehackte Knoblauchzehe
∗ eine Scheibe Ingwer (ca. 3 mm dick)
∗ 2 Kaffir Limettenblätter
∗ abgeriebene Schale und Saft einer halben Zitrone
∗ Olivenöl
∗ 30 g Butter
∗ ca. 50 ml Kochwasser von den Nudeln

Zutaten für die Garnelen:

∗ 4 geschälte Garnelen ohne Kopf aber mit Schwanz (sieht einfach besser aus)
∗ 1 EL Stärke
∗ Salz und Pfeffer
∗ Olivenöl zum anbraten [Memo an mich selbst: nächstes mal durch Sesamöl ersetzen!]
∗ 1 Knoblauchzehe in feinen Scheiben
∗ 1 dünne Scheibe Ingwer
∗ 2 Kaffir Limettenblätter

Wasser mit dem Salz zum kochen bringen und die Nudeln nach Packungsanleitung garen. Während die Nudeln kochen alle Zutaten die klein geschnitten werden müssen klein schneiden.

Stärke mit Salz und Pfeffer mischen und die Garnelen darin wälzen, bis sie rundherum mit einer Schicht Stärke bedeckt sind. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin goldgelb anbraten. Zum Schluss den Knoblauch, die Ingwerscheibe und die Limettenblätter zugeben. Dabei die Hitze reduzieren und für eine Minute mitgaren. Pfanne anschließend vom Feuer nehmen.

Kurz bevor die Nudeln gar sind etwas Nudelwasser abnehmen und die Nudeln danach abschütten. Im gleichen Topf Olivenöl und Butter erhitzen (vorsicht, die Butter darf nicht verbrennen!) und den Knoblauch, sowie die Limettenblätter, Zitronenschale und den Ingwer darin anbraten. Nach einer Minute mit dem Saft einer halben Zitrone und dem Kochwasser der Nudeln ablöschen. Wer es etwas weniger oder mehr zitronig mag nimmt einfach weniger beziehunsweise mehr Saft und Schale. Anschließend die Nudeln zugeben und für ein paar Minuten im Sud köcheln lassen bis er angedickt ist.

Nudeln auf einen Teller geben, Garnelen darauf drapieren und mit ein wenig Zitronenschale garnieren. Zitronengarnele3

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s