Chowder Day 2016

Über die leckere Suppe, die man hier in Kalifornien in jeder Küstenstadt findet, habe ich schon in meinem Bericht über Monterey geschrieben. Als ich das letzte Mal mit John in Santa Rosa war haben wir einen Ausflug ans Meer gemacht und dabei einen Flyer entdeckt, der vom “Chowder Day 2016” berichtet hat. Dabei geht es um einen Tag, an dem alle Restaurants die Clamchowder führen Testproben ausgeben, die dann von den Besuchern bewertet werden können. Natürlich hat uns dieses Event sofort begeistert und wir haben beschlossen daran teil zu nehmen. Da aber nur 1000 Eintrittskarten ausgegeben wurden sind wir am letzten Samstag schon um 8 Uhr losgefahren. Um neun Uhr waren wir dann dort und um 10 sollten die ersten Tickets verkauft werden. Leider wollte man uns vorher keine Tickets verkaufen, aber dort für eine Stunde warten wollten wir auch nicht. Meri, Johns Mutter, hat dann die Austauschstudenten-Karte gespielt. Dabei hat sie betont wo ich herkomme und dass man mir ja noch die Bucht zeigen müsse bevor ich wieder abreise, wir aber dafür nur einen Tag zeit hätten. Zack hatten wir unsere Tickets. Die Stunde bis zu Beginn des Festivals haben wir dann auf dem Bodega Head verbracht.Clam5

Von dort aus kann man ab und an Wale sehen. Leider haben wir keinen Wal oder die Fluke gesehen, aber dafür mehrere Fontänen, als der Wal ausgeatmet hat. Wir haben vor Ort auch einen älteren Herren getroffen, der uns erklärt hat, dass er ganz oft Wale beobachten geht und es sich um zwei Wale handeln würde, die wir dort gesehen hätten. Entweder eine Kuh mit ihrem Baby oder zwei Jungtiere, weil die sonst nicht so nah an der Wasseroberfläche schwämmen. Früher, sagte er, hätten die Wale hier auch gefressen, weil es noch viel Kelp gegeben hätte, aber der wachse leider seit einigen Jahre schon nichtmehr richtig. Auch dieses Jahr hätte er es nicht geschafft.Clam1
Leider haben wir die Wale dann aber aus den Augen verloren und sind zum Chowder Day aufgebrochen. Insgesamt gab es 13 Restaurants und Bistros zu bewerten. Viele Suppen waren wirklich seeehr lecker, aber eine hat mehr oder minder scheußlich geschmeckt. Hier seht ihr meinen Wahlzettel, auf dem jedes Restaurant abgestempelt hat, und ich meine Wertung eingetragen habe. Clam4Es gab immer nur einen Fingerhut voll Suppe, aber am Ende waren wir trotzdem ziemlich gestopft. An einem Restaurant war die Suppe mit Räucherlachs versetzt und es gab einen Wein dazu. Die Suppe war ok, der Wein richtig lecker. Leider hat die Flasche 35$ gekostet, sonst hätte ich eventuell eine gekauft. Gegen Nachmittag haben wir uns wieder auf den Rückweg nach Chico gemacht.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s