Süßer Sauerteigzopf

Da ich eine Erkältung habe und mehr oder minder daniederliege, wenn ich nicht gerade in der Uni bin habe ich gestern ein bisschen Heimweh gehabt. Wenigstens hat das Wetter hier endlich umgeschlagen und gestern war der Himmel bewölkt und Nieselregen lag in der Luft. Also eigentlich perfekt um krank zu sein und eingenummelt in meinem Bettchen dem Regen zu lauschen. Nach einem ausgedehnten Nickerchen hatte ich aber Hunger. Und zwar auf Hefezopf! Nach einer halben Stunde ringen mit mir selbst, ob ich nun Teig ansetzten soll oder nicht habe ich natürlich welchen angesetzt. Das Resultat und Rezept findet ihr hier: Continue reading

Lemonbars

Vor einiger Zeit habe ich mit John zusammen das erste mal Lemonbars gebacken. Dabei handelt es sich um einen Mürbteigkuchen mit einem saftigen Zitronentopping. Letzteres besteht nur aus Zitronensaft, ein bisschen Mehl, Zucker und einem Haufen Eiern.Man braucht allerdings nicht so viele Eier, wie im Originalrezept. Ich habe das ganze etwas modifiziert und gestern erneut probiert. Wichtig ist, dass man beim backen des Zitronengusses auf die Zeit achtet. Ganz schnell hat man es nämlich zu lang gebacken und dann ist der Guss nicht mehr cremig sondern teigig. Aber mehr dazu im eigentlichen Rezept: Continue reading

Die Woche ist/war wiedermal vollgestopft mit Assignments (benotete Hausaufgaben), Crits (Plenumsgesprächen) und Freizeitstress. Hat aber trotzdem Spaß gemacht. Gestern habe ich an meinen Rahmen weitergebastelt. Er ist jetzt geklebt und zweimal mit einem seidenmatten Lack auf wasserbasis lackiert worden. Muss ihn heute nochmal abschleifen und das Glas, das ich gestern bestellt habe abholen gehen. Von der Werkstatt habe ich auch noch ein paar Bilder geschossen. Sie ist ziemlich groß und der Leiter, David, ist supernett. An die Holzwerkstatt ist die Bronzegusswerkstatt angeschlossen. Die habe ich aber bisher noch nicht genutzt. Continue reading

Butternut-squash-soup

Als es neulich so kalt und regnerisch war hatte ich sofort den Impuls Suppe zu kochen. Und obwohl es dieser Tage wieder um die 30°C hatte habe ich für Suppe eingekauft. Für Kürbissuppe um genau zu sein. Ich konnte zwar keinen Hokkaido-Kürbis finden, dafür aber Butternuss. Der schmeckt sehr lecker und hat eine tolle Konsistenz, wenn er gekocht ist.Ich werde auf jeden Fall bald meiner Mutter nacheifern und ein Curry daraus machen.
Nachdem aus dem Alien-Abend ein ausgewachsener Film-Abend wurde, der bis spät in die Nacht gedauert hat, habe ich nicht wirklich gefrühstückt, lang geschlafen und dann Nachmittags die Suppe gekocht. Hier das Rezept: Continue reading

Peanutbutterchocolatecup-Cookies

Weil ich etwas Geld sparen wollte, war ich heute bei WinCo einkaufen. Das ist ein Laden der aldiartige Preise hat aber viel größer als Aldi ist. Das Olivenöl kostet den Liter zwar immer noch 7 $ aber das ist ok, weil es normalerweise um die 11$/Liter kosten würde. Jedenfalls haben die dort auch große self-serving-Plastikzylinder. Die sind voll mit verschiedenen Arten von Nüssen, Mehlsorten, Backpulver, Gewürzen, Linsen und Süßigkeiten. Ich habe heute meinen Gewürzbestand dort aufgebessert und Peanutbutter-Chocolate-Cups gekauft. Das sind kleine, konisch geformte Schokoladenförmchen, die mit Erdnussbutter gefüllt sind. Schmeckt wirklich lecker und lässt sich ganz hervorragend für Cookies verwenden!
Continue reading