Schoko-Walnuss-Kuchen

Kuchen_1

Der Auszug aus meiner alten Wohnung hat einige Dinge zutage gefördert und andere nicht. Nicht aufgetaucht ist meine aus Acrylharz gegossene Hand, die man an der Wand befestigen konnte, um an den Fingern die Schüssel aufzuhängen. Dafür habe ich beim Aufräumen meiner Lebensmittelschränke jede Menge Dinge gefunden aus denen man, hätte man noch Küchenutensilien, jede Menge leckere Speisen zaubern könnte. Glücklicherweise musste ich diese Lebensmittel nicht wegwerfen, sondern konnte sie in die Obhut der WG geben in der ich zwischenzeitlich wohne. Heute habe ich dann mit dem Zaubern angefangen und aus einer Tafel Vollmilchschokolade, einem rest Kakaopulver und einer angebrochenen Tüte Walnüsse einen einfachen aber leckeren Rührkuchen gemacht. Der geht so:

Zutaten:

5 Eiweiß
5Eigelb
250 g Zucker
125 ml lauwarme Milch
250 ml Öl
360 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
20 g Kakaopulver
100 g geschmolzene Vollmilchschokolade
125 g backstabile Schokotropfen
ca. 140 g Walnüsse (oder mehr, wie es beliebt)
Schokoglasur

Zuerst die Eier trennen. Das Eiweiß mit einem Drittel des Zuckers und einer Prise Salz steif schalgen und zur Seite stellen.

Dann die Eigelbe mit dem restlichen Zucker ebenso steif schlagen und nach und nach erst die lauwarme Milch und anschließend das Öl unterrühren. Mehl mit Kakaopulver und Backpulver mischen und in zwei Portionen unterrühren. Danach die Walnüsse in kleine Stücke brechen (oder einfach in der Tüte zerdrücken, z.B. indem man sich auf die Tüte stellt) und die Hälfte der Nüsse zusammen mit der geschmolzenen Schokolade und den Schokotropfen unterrühren.

Zum Schluss den Eischnee mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben. Alles in eine Springform füllen und bei ca. 160 °C für 50-60 Minuten backen. In der WG hier gibts leider nur einen Gasofen, ich habe ihn auf Stufe 4 gestellt und hoffe, dass das in etwa den 160 °C entspricht…

Nach Ablauf der Zeit einen Zahnstochertest machen. Wenn kein Teig daran kleben bleibt, kann der Kuchen aus dem Ofen herausgeholt und zum abkühlen auf ein Gitter gestellt werden. Danach nur noch die Glasur darüber verteilen und mit den restlichen Walnüssen garnieren.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s